„Ich möchte Basketball auf hohem Level spielen“

 Megan Elaine Mullings hält sich zur Zeit mit Zoom-Training und Yoga fit: Wir haben die Profi-Spielerin von den Blue Dolphins getroffen und mit ihr über Vorbilder, Marburg und Sport in Zeiten von Corona gesprochen.

Hey Megan, Du lebst erst seit wenigen Wochen in Marburg. Wie gefällt es Dir hier?

Marburg ist wirklich eine wunderschöne Stadt. Ich konnte wegen Corona und der Quarantäne noch nicht so viel sehen, aber ich liebe einfach, dass es hier so grün ist. In den USA lebe ich in einer Wüste, also sind all die Bäume hier erfrischend.

Du hast schon an vielen Orten gelebt. Welches Land magst Du am meisten?

Bis jetzt ist mein Lieblingsland Australien. Ich habe dort durch das Basketballspielen erstaunliche Menschen getroffen, es fühlte sich wirklich an wie eine große Familie. Die Tierwelt dort unterscheidet sich so von anderen, es war verrückt morgens aufzuwachen und ein Känguru auf dem Weg ins Fitness studio zu sehen. Das Baskeltball-Level in der NBA1 war echt hoch, der Wettbewerb hart. Es war schön, dabei in einem so tollen Land mit wundervollen Menschen zu sein.

Mit welchen Erwartungen bist Du nach Marburg gekommen?

Ich möchte eine noch bessere Basketballspielerin werden, Basketball auf hohem Level spielen, gemeinsam mit Mädchen, die auch gewinnen wollen.

Corona bestimmt unser Leben seit März: Wie geht es Dir mit dieser Situation?

Ehrlich gesagt war es gar nicht so schlimm für mich. Ich bin im März heimgeflogen und habe so mehr Zeit mit meiner Familie verbracht, als ich es seit meiner Zeit auf dem Community College je konnte. Ich war traurig, dass ich im Sommer nicht in Australien spielen konnte, aber da ja gar kein Basketball gespielt wurde, war auch das nicht allzu schlimm. Meine Familie war gesund, ich verbringe auch gerne Zeit allein. Es war schön, eine Entschuldigung zu haben, so viel zuhause zu sein. Ich fand es auch angenehm, dass die Supermärkte nicht so voll waren, sodass ich schneller rein und wieder raus konnte.

 Wie hältst Du Dich fit, wenn die Trainings und Spiele verboten sind?

Gerade jetzt haben wir gemeinsam als Team Zoom-Trainings mit unserem Fitness-Coach. Ich persönlich versuche noch mindestens viermal pro Woche Yoga zu machen und ein paar Workout-Einheiten zu ergänzen.

Was sind Deine Ziele beim BC Pharmaserv, den Blue Dolphins?

Es ist mein Ziel, diese Saison mein Bestes zu geben. Ich hatte letzte Saison eine Verletzung, die mich länger vom Spielen abgehalten hat, als ich wollte. Also bin ich wirklich darauf fokussiert, mich selbst stark zu halten, körperlich und geistig. Ich versuche mein Bestes, um eine Quelle der Positivität und Ermutigung auf dem Spielfeld zu sein, mein Ziel ist immer, mein Team weiter zu bringen.

Hast Du Hobbies – mal abgesehen vom Sport?

Oh ja, die habe ich. Ich mache Yoga, ich koche, ich schreibe einen Blog und ich singe gerne und spiele Ukulele. Außerden habe ich entschieden, während der Quarantäne ein 1500-Teile-Puzzle zu besiegen, obwohl momentan eher das Puzzle gewinnt…

Meine Vorbilder sind...

Meine jüngeren Geschwister. Ich bin die Älteste von sechs, sie stehen mir sehr nahe. Sie sind starke, freundliche, wunderbare und hart arbeitende Menschen, die wirklich alles geben für das, was sie tun. Meine Liebe für sie hatte großen Anteil daran, dass ich nach Übersee gegangen bin, um Basketball zu spielen. Ich wollte für sie die beste große Schwester sein, die ich sein konnte, und ihnen zeigen, dass egal, wie groß oder unmöglich unsere Träume zu sein scheinen, wir sie erreichen können.

Welche Sportler bewunderst Du?

Ich wuchs auf und sah die Phoenix Mercury Meisterschaften gewinnen, so haben alle Mercury-Spielerinnen einen besonderen Platz in meinem Herzen. Ich liebe Diana Taurasi, Cappie Pointdexter, Dwanna Bonner, Penny Taylor, Candace Dupree, Sue Bird. Die Liste könnte noch weitergehen, aber ich wollte immer spielen wie Candace Dupree und Tamika Catchings.

LeBron James oder Dirk Nowitzki?

Natürlich LeBron James.

Hast Du Wünsche für die Zukunft?

Ich möchte noch ein Paar Meisterschaften gewinnen, bevor ich aufhöre. Vielleicht werde ich mich in Australien niederlassen, Kinder bekommen und selbst coachen.

 

Megan1Megan Mullings

Position: Flügel, Power Forward
Geburtstag: 22.11.1992
Geburtsort: Glendale (Arizona/USA)
Größe: 1,85 m
Debüt beim BC Pharmaserv Marburg: 24.10.2020
Vorige Teams: Flippo Baskets Göttingen, Ringwood Hawks (Australien), BBC Les Sangliers Wiltz (Luxemburg), Kotka Peli-Karhut (Finnland), CS B Teleorman Alexandria (Rumänien), Alaska-Anchorage Seawolves (College), South Mountain Community College Phoenix (College), Sacramento State University (College).

 

Von Michael Acker
Fotos: Thorsten Richter; BC Pharmaserv Marburg; privat

 


Made with love by mrlife. All rights Reserved.

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen