Naturkosmetik: Mit Liebe handgefertigt

Es duftet nach Mandelöl, Kokosnuss und Melisse. Seife über Seife liegt liebevoll verpackt im Regal, die Gläschen gefüllt mit Peeling, Badesalz und Shea-Butter stehen aufgereiht daneben. Der Raum sieht auf den ersten Blick aus wie
eine Küche, nur wird hier kein Essen zubereitet, sondern Kosmetik.

Jutta Cegledi fängt 2005 damit an, Seife als Geschenk für Freunde herzustellen. Bereits drei Jahre später wird aus dem Hobby ein kleines Gewerbe und sie verkauft die Produkte auf regionalen Märkten und in ihrem kleinen Laden in Biedenkopf. 2017 steigt ihre Tochter Katharina mit ein und die beiden gründen YUKA: „Der Markt für Naturkosmetik wächst, nachhaltige und natürliche Produkte sind immer mehr gefragt.“ Und genau da setzen die beiden mit ihrem
Konzept an: Die handgemachten Seifen und Cremes pflegen die Haut natürlich und sprechen mit ihrem modernen, skandinavischen Design vor allem junge Frauen an. „Die Seifenküche war schließlich schon da, also fiel die Entscheidung sehr schnell, dass wir in Richtung Naturkosmetik gehen.“

"Der Markt für Naturkosmetik wächst, nachhaltige und natürliche Produkte sind immer mehr gefragt."

Mittlerweile gibt es im Onlineshop 16 verschiedene Seifen für unterschiedliche Hauttypen, für den Körper, das Gesicht und die Haare. Badesalz, Peeling und Cremes runden das Angebot ab. Passend dazu gibt es handgefertigte Aufbewahrungskörbchen, Becher, Seifendosen und -schalen. Und die beiden haben noch viele weitere Ideen, aktuell arbeiten sie etwa an Gesichtsmasken und einem Deo. Die Seifen werden aus Ölen, Shea-Butter, Wachs und anderen  natürlichen Zutaten gekocht. „Wir verzichten auf chemische Zusätze wie zum Beispiel Parabene, Tenside oder Silikone. Auch Inhaltsstoffe auf Mineralölbasis kommen bei uns nicht in den Topf“, erklärt Jutta Cegledi. In großen rechteckigen Formen muss die Seife dann über Nacht im Warmen stehen, bis sie fest wird, dann wird der Seifenblock geschnitten und kommt zum Reifen vier bis sechs Wochen ins Regal. „Die Seife wird nach einigen Wochen milder, sonst ist sie zu laugig für die Haut.“

Nachhaltigkeit spielt für die Cegledis eine große Rolle: Wie bei der Kosmetik Naturkosmetik wird auch bei der Verpackung auf Plastik verzichtet. Die Seifen sind in Papier gewickelt und die Gläschen können wiederverwendet werden. Bei YUKA werden hauptsächlich Bio-Produkte verwendet, die meisten Kosmetikartikel sind sogar vegan. Bis die Produkte im Onlineshop gelandet sind, hat es einige Monate gedauert: „Wir haben verschiedenste Rezepte getestet, manches wieder verworfen“, erzählt die 27-jährige Katharina. Ihre Produkte probieren die beiden immer selbst aus. Oder die ganze Familie testet mit – schließlich kommt es auf unterschiedliche Hauttypen an. Von der Idee bis zum Verkauf vergeht schnell ein halbes Jahr, jedes Produkt muss zu einer Sicherheitsbewertung, bevor es verkauft werden darf.

Der Sprung in die Selbstständigkeit hat sich gelohnt: „In den ersten drei Monaten haben wir schon viel mehr verkauft, als erwartet. So kann es weitergehen“, resümiert Katharina Cegledi.

YUKA
Finde Dein Lieblingsprodukt
YUKA Naturkosmetik gibt es ausschließlich über den Onlineshop unter www.yuka-shop.com

von Carolin Acker


Made with love by mrlife. All rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok