5 Fragen an: Alfons Schuhbeck

Er betritt das Restaurant wie eine Bühne: Wenn er dröhnend lacht und während unseres Gesprächs mehrmals voller Elan mit der Faust auf den Tisch haut, rucken die Köpfe herum und die anderen Gäste werfen beinahe ehrfürchtige Blicke auf den gestikulierenden Mann in der weißen Kochjacke. Alfons Schuhbeck (69) weiß zu beeindrucken. mrlife traf den Starkoch, Besitzer mehrerer Restaurants, Kochbuch-Autor, Gewürz-Spezialisten und Mannschaftskoch des FC Bayern München zum Gespräch in Dagobertshausen.

SchuhbeckGibt es ein Produkt, das du gar nicht isst?

Nein, denn dazu habe ich noch zu wenig probiert.

Fisch oder Fleisch?

Ich mag beides. Obwohl ich Fleisch schon gerne esse, schließlich bin ich in Bayern mit Wiener Würschtl großgeworden.

Wann hast du zum letzten Mal eine Tiefkühlpizza gegessen?

Ich... das ist noch gar nicht so lange her!

Was wolltest du als kleiner Junge werden?

Vom Trambahnfahrer bis zum Piloten und Kapitän war so ziemlich jeder Beruf dabei, von dem kleine Buben träumen. Koch stand jedenfalls nicht auf der Agenda.

Verrätst du mir, wie ich mit wenig Aufwand ein echtes Angeber-Essen zaubern kann?

Angeberessen ist Schwachsinn. Mach was Ehrliches. Was, wenn du Hummer servierst und deine Gäste kennen das gar nicht und schauen dich nur groß an? Machst du mir einen Kartoffelsalat und Fleischpflanzerl, dann bin ich total happy – ganz ohne Angeberei.


Text: Christina Rausch, Foto: privat


Made with love by mrlife. All rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok