Mit Volldampf

Bahnstrecke von Marburg nach Nordhessen reaktiviert

Dampfloks wecken vor allem bei Ältern nostalgische Erinnerungen. Foto: Helwig

Cölbe/Wetter - Historisch ging es Mitte September auf der Bahnstrecke zwischen Korbach und Frankenberg/Eder zu, auf der 28 Jahre lang Gras über die Gleise gewachsen ist. Jetzt gibt es von Marburg wieder eine Bahnverbindung über Cölbe und Wetter bis nach Nordhessen. 

Für rund 23 Millionen Euro Gesamtkosten

„Das ist die teuerste Fahrkarte, die ich je gelöst habe“, sagt Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) nach der Fahrt von Frankenberg zum Nationalpark-Bahnhof Vöhl-Herzhausen. Kein Wunder: Die Gesamtkosten für die Reaktivierung der 1987 stillgelegten Strecke betragen rund 23 Millionen Euro, davon trägt das Land knapp 17 Millionen  Euro.

Vorher schon in Eschwege und Südhessen

Es ist die dritte Reaktivierung einer Bahnstrecke für den Personenverkehr in Hessen in den vergangenen zehn Jahren. Zuvor waren in Eschwege und zwischen Darmstadt und Pfungstadt in Südhessen Strecken wiederbelebt worden. Übrigens: Noch fehlt ein Name für eine der schönsten Bahnstrecken Hessens.

mrlife/Foto: Hans Jörg Helwig

Joomla Plugin