Special Olympics

Nach 2015 wird die Universitätsstadt erneut Ausrichtungsort der Landesspiele von Special Olympics Hessen sein, bei denen Menschen mit und ohne geistige Behinderung gemeinsam antreten werden. Für Kim Emmerich sind es ganz besondere Spiele. Denn der Marburger Sport-Fan – Anhänger des BasketballBundesligisten Blue Dolphins - wird als Athlet dabei sein und als eines der Gesichter dafür werben. Gemeinsam mit der Schauspielerin und Aktivistin Carina Kühne, der Siebenkämpferin Claudia Salman-Rath und Jannik
Kohlbacher, Bundesliga-Handballer der HSG Wetzlar. Für Kim werden es besonders intensive Wochen werden: Für den Power Forward und sein Basketball-Handicap-Team, seit der Gründung vor acht Jahren ist er dabei, sind zusätzliche Trainingseinheiten angesagt. Schließlich wollen die Marburger ähnlich erfolgreich sein wie bei den nationalen Special Olympics im vergangenen Jahr in Hannover, als sie die Silbermedaille gewannen. Auch wenn natürlich der Ehrgeiz da ist, wieder aufs Treppchen zu wollen, so steht das Miteinander im Vordergrund, ganz im Sinne der Hymne der Special Olympics: „Ich gewinn‘, ich gewinn‘,  egal ob ich Letzter, Zweiter oder Erster bin.“ „Ich mache das gerne für mein Basketball-Handicap Team, für den BC und ganz besonders für die Mädels von den Blue Dolphins“, sagt Kim Emmerich, dem das Foto-Shooting für die Plakate, die demnächst der Öffentlichkeit präsentiert werden, eine Menge Spaß bereitet hat. Für Mädels deshalb, weil das Handicap-Team von den National-und Bundesliga-Spielerinnen der „Blue Dolphins“ trainiert werden.

Joomla Plugin