Hotels dieser Welt

Beim Resort am Schwielowsee handelt es sich um eine Vier-Sterne-Superior-Anlage

Von Günther Koch/Life-Magazin

Japanische Kirschbäume blühen im Resort Schwielowsee. Foto: Koch

Werder - Manche nennen es „Weißes Schloß“ wegen der Außenfarbe,die alle Gebäude der Anlage mit den glänzend-dunkelblauen Dächern prägt: Mit dem Resort Schwielowsee setzen wir in loser Folge unsere Reihe „Hotels dieser Welt“ fort, begleitend diesmal zu einer Serie über eine Region im Brandenburgischen bei Werder mit Ausflügen nach Potsdam und Berlin sowie einem Besuch beim Herrn von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland, in dessen Garten einmal ein Birnbaum stand.

Eröffnet im Jahr 2005

Bei dem Resort handelt es um eine Vier-Sterne-Superior-Anlage, die 2005 in Betrieb gegangen ist. Sie hat danach intern wie extern schon überaus turbulente Zeiten erlebt, darunter das politische „Drama am Schwielowsee“, als der damalige rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck hier im September 2008 seinen SPD-Parteivorsitz verlor.

Zum Ferien- und Eventcenter

Im Resort selbst, Werbeslogan „... ziemlich nah am Paradies“, sieht man sich langsam jedenfalls wieder in ruhigeres Fahrwasser geraten. Denn vom reinen Feriendomizil hat es sich längst zum Urlaubs- und Eventcenter weiterentwickelt. Sprecherin Juliane Hilpert bringt Philosophie und Neuausrichtung der Anlage auf den Punkt, wenn sie sagt: „Hier laufen sich Bademantel und Anzug über den Weg.“

Im Maritim-, Karibik- oder Hampton-Stil

Unterbringungsmöglichkeiten und andere Räumlichkeiten etwa für Tagungen, Schulungen, Workshops, Seminare, Präsentationen oder private Veranstaltungen sind auf dem sieben Hektar großen Areal direkt am See genügend vorhanden. 156 großzügig ausgestattete Suiten-, Zimmer- und Apartmenteinheiten stehen im Hauptgebäude zur Verfügung, dem architektonisch Florida nachempfunden Bereich, der aus zehn Holzhäusern besteht und sich Key West Village nennt, sowie ufernah in acht Pfahlhäusern. Sie sind 18 bis 89 Quadratmeter groß, kosten ab 79 bis 339 Euro. Die maritime Einrichtung zeichnet sich durch frisches Weiß und Blau aus, die karibische durch buntes Blumendesign und der Hampton Style durch warme Beigetöne.

Mit Seerestaurant à la Hemingway

Kulinarisch werden die Gäste à la carte oben im Restaurant Seapoint verwöhnt, unten im Seeterrassen-Restaurant, das an den berühmten Schriftsteller Ernest Hemingway erinnert. Kredenzt werden nicht nur Gaumenfreuden aus Meer und See. An Weinen sollten sie ruhig einmal die vom Wachtel- oder Galgenberg aus dem nahen Werder probieren. Der weiße ist leicht, der Rosé bekömmlich, der rote kräftiger.

Noch gut 250 Kilometer bis zur Ostsee

Eine Boje vor dem Restaurant Ernest klärt darüber auf, dass es bis zur Ostsee 256, bis zur Nordsee noch 367 Kilometer sind. Dass Sie Havanna, wie übrigens auch die Bar des Resorts heißt, nach 6262, Key West nach 6139 Seemeilen, das Schwarze Meer aber schon nach 2161 Kilometern erreichen. Dass Sie sich im größten zusammenhängenden Seengebiet Europas mit 8000 Kilometern schiffbaren Wasserstraßen befinden. Und dass, nicht unwichtig für Freizeitkapitäne, der Punkt hier auf genau 12 Grad, 57 Minuten und 42 Sekunden östlicher Länge sowie 52 Grad, 21 Minuten und 28 Sekunden nördlicher Breite liegt.

Mit Marina und Tao-Life-Wellnessbereich

Theodor Fontane scheint dies weniger zu interessieren. Nur einige Schritte entfernt schaut der Dichter, der diese Landschaft literarisch gepriesen hat, vom Sockel seines Denkmals lieber gedankenversunken auf den See hinaus – mit aufgeschlagenem Buch in der Hand. In der Marina mit den 55 Anlegeplätzen samt Bootsverleih ist in diesen Tagen Anfang April noch nicht so viel los. Im asiatisch inspirierten Tao-Life-Wellnessbereich mit Innen-, Außenpool, Saunen, Hamam und verschiedenste Anwendungen suchen Gäste Entspannung.

Autobahnmäßig sehr gut angebunden

Das Havelland ist auch dank der Nähe zu Berlin autobahnmäßig über A2, A9, A10/Berliner Ring und A24 sehr gut angebunden. Werder ist Bahnstation, Tegel der nächste Flughafen. Bis ins Zentrum von Potsdam und Berlin sind es etwa 10 beziehungsweise 40 Minuten. Mit dem Boot oder Schiff gelangt man auf dem Wasserweg sowohl von der Elbe wie auch von Oder und Spree in die Potsdamer und Brandenburger Havelseen oder in die Flusslandschaft der unteren Havelniederung. Information: Resort Schwielowsee, Am Schwielowsee 117, 14542 Werder/Havel, Telefon 049-332756960, www.resort-schwielowsee.de.

KoCom/Fotos: Günther Koch

11. April 2016

Joomla Plugin