Ein Land, ein Kontinent

In Down Under (I): Neue Serie startet / Durch Australien von Melbourne bis nach Adelaide

Von Günther Koch/Life-Magazin

Schlafender Koala im Eukalyptus-Baum am Cape Otway. Foto: Koch

Melbourne/Adelaide – Es ist weit bis Down Under, sehr weit. Und es dauert. 25 Stunden sind es mit Zwischenstopp in Singapur für die fast 23 000 Kilometer lange Strecke im Flieger von Frankfurt nach Melbourne. Aber dann sind wir endlich da. In Australien!

Über Singapur

Melbourne reibt sich noch den Schlaf aus den Augen, als Singapore-Airlines-Flug SQ227 langsam zu Ende geht, unser Riesen-Airbus A380 sehr früh am Morgen weich auf der Landebahn des Flughafens der 3,7 Millionen Einwohner zählenden Hauptstadt des Bundesstaates Victoria im Südosten des Landes aufsetzt und ausrollt. Das Leben in der Metropole kommt erst allmählich in Gang. Auf den Highways vom Tullamarine-Airport ins Zentrum stehen für die Pendler die großen Staus noch bevor. Im Blackman-Hotel, in das wir uns nicht weit vom Albert-Park einquartieren, wo der Formel-1-Zirkus stets zum Auftakt der Saison seine Runden dreht, sind die Gäste gerade beim Frühstücken.

Zunächst Melbourne

Am nächsten Morgen geht’s los. Vor uns über 1000 Kilometer, die in zwei Etappen meist an der Küste entlang zunächst von Melbourne nach Portland und von Portland dann weiter nach Adelaide, Hauptstadt des Bundesstaates South Australia, führen. Am Ankunftstag abends letztes Briefing bei einem ersten australischen Bier. Und danach so schnell wie möglich ins Bett, um die doch ziemlich großen Anstrengungen des langen Fluges wegzuschlafen – oder es zumindest zu versuchen. Schade, dass an den Tagen, an denen wir auf dem fünften (weil zuletzt erschlossenen) Kontinent unterwegs sind, keine Zeit für Outback und Ayers Rock im Landesinneren oder für das Great-Barrier-Riff im Nordosten bleibt! Zu groß sind die Entfernungen.

Sydney ist größte Stadt

Sydney in New South Wales ist mit rund 4,5 Millionen Einwohnern in der Metropolregion die größte und wohl bekannteste Stadt Australiens. Der Hafen Port Jackson in der Botany Bay gilt als der größte natürliche der Welt. Vor allem die Harbour Bridge und, berühmter vielleicht sogar noch, das muschel- oder segelförmige Opera House ziehen Jahr für Jahr bis zu drei Millionen Besucher an. In Batemans Bay mit seinen bloß 11 000 Einwohnern geht es dagegen vergleichsweise beschaulich zu. Der Ort direkt an der Küste profitiert insbesondere von seiner Nähe zu Canberra, dessen Bewohner übers Wochenende in Batemans Bay gern Trubel und Hektik der australischen Hauptstadt hinter sich lassen. Das mit nicht einmal 5000 Einwohnern noch kleinere Lakes Entrance hat sich als Hotspot für Camper, Surfer und Angler einen Namen gemacht.

Im Bundesstaat Victoria

Victoria, benannt nach der damaligen britischen Königin, ist nach Western Australia, Queensland, dem Northern Territory, South Australia und New South Wales der flächenmäßig kleinste der insgesamt sechs Festlands-Bundesstaaten des Landes, hat aber mit rund 5,5 Millionen Einwohnern die zweithöchste Bevölkerungszahl. Goldfunde haben ihn gegen Mitte des 19. Jahrhunderts ins Rampenlicht gerückt, nachdem bei Sydney zuvor bereits die erste größere Kolonie errichtet worden war. Unterschiedliche topografische, geologische und klimatische Zonen zeichnen das nahezu mitteleuropäisch anmutende Victoria aus, angefangen von der feucht-gemäßigten im Südosten bis zur fast 2000 Meter hohen alpinen um den Mount Bogong im Osten. Rund 250 Kilometer südlich der Küste erstreckt sich die ebenfalls noch zu Australien gehörende Insel Tasmanien.

Mehrteilige Folge

Die erste Nacht in Australien, zunächst ausschließlich von den Aborigines, nach der Entdeckung Anfang des 17. Jahrhunderts dann von den Europäern besiedelt und als Sträflingskolonie benutzt, bleibt kurz. Früh müssen wir am nächsten Morgen raus. Alles ist schließlich weit in Down Under, sehr weit. Mit diesem Beitrag starten wir eine mehrteilige Artikelfolge über Australien, die zu Emus, Koalas, Wombats, leider kaum zu lebenden Kängurus, dafür aber zu riesigen Hummern, zu Oldtimern, zur Old Tailem Town und sogar zu den Zwölf Aposteln führt ...

Info Australien I

Australien ist mit 7,7 Millionen Quadratkilometern sechstgrößter Staat der Erde, zugleich Kontinent. Das Land, zu dem auch Inseln wie Tasmanien gehören, zählt 22,5 Millionen Einwohner, darunter 350 000 in der Hauptstadt Canberra. Der Name leitet sich von „Terra Australis“ (lateinisch für „südliches Land“) ab. Bekannt ist Australien zusammen mit Neuseeland oder anderen Inseln im Südpazifik auch als „Down Under“ (englisch für „unten drunter“). Der Flug mit Zwischenstopp in Südostasien dauert über 20 Stunden, mit Singapore Airlines (www.singaporeair.de) gut zwölf Stunden etwa nach Singapur und weitere siebeneinhalb bis Melbourne. Visum und Pass sind nötig. Der Zeitunterschied beträgt plus acht bis plus elf Stunden.

Info Australien II

Es fällt leicht, sich in Australien zurechtzufinden, auch weil die Landessprache natürlich Englisch ist. Landeswährung ist der Australische Dollar. Klimatisch geht es im Norden tropisch, sonst subtropisch, im Inneren wüstenhaft, im Südosten gemäßigt zu. Wir waren in Melbourne im Blackman (vier Sterne, 209 Zimmer, Boutique-Hotel, www.artserieshotels.com.au/blackman) und in Portland im Mac’s (vier Sterne, acht Zimmer, victorianischer Stil, www.richmondhenty.com.au/macs) untergebracht. Die Landesküche ist von Einwanderern südostasiatisch und europäisch geprägt. Viel Fleisch und Meeresfrüchte werden gegessen. Es gibt in Australien guten Wein und gutes Bier. Information: Australian Tourist Commission, Neue Mainzer Straße 22, 60311 Frankfurt/Main, Telefon 069-27400622, www.australia.com. (gk)

Service Auto

Wer in Australien auf vier Rädern unterwegs sein will, muss wissen: Die Entfernungen sind riesig, kaum mit denen bei uns in Europa zu vergleichen! Vor allem für Fahrtem im Landesinneren gilt, sich gut vorzubereiten und auf verschiedenste Eventualitäten eingestellt zu sein. Für alle Fälle sollte man einen internationalen Führerschein bei sich haben. Auch wenn die Verkehrsregeln nicht in alle Teilen des Landes einheitlich geregelt sind: In Australien wird links gefahren! In Orten ist maximal 50 bis Tempo 60 erlaubt, zu Schulzeiten und in Schulzonen oft auch nur 40 und weniger, außerhalb geschlossener Ortschaften können es 70 und mehr sein auf Highways 100 bis 110. Die Promillegrenze liegt bei 0,5!

KoCom/Fotos: Günther Koch

12. Januar 2018

Joomla Plugin