Meerrettich

mit gekochtem Rindfleisch und Rote Beete

Zutaten
1 Meerrettichwurzel(sind sie besonders klein, auch zwei) 2 Brötchen vom Vortag, 1 Becher süße Sahne, ¼ l Brühe rote Beete aus dem Glas, Rindfleisch, Wurzelgemüse, z.B. Möhren, Sellerie, Porree

1.   Die Wurzel schälen und in kleine Stücke schneiden. Im Mixer die Stücke pürieren.
2.   Zwei Brötchen vom Vortag in Brocken schneiden und in einen Topf geben. Mit einem viertel Liter heißer Brühe übergießen und einige Minuten weichen lassen.
3.   Dann mit dem Pürierstab pürieren, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Ist sie zu dünn, etwas Paniermehl hinzugeben.
4.   einen Becher Sahne und den fein gemixten Meerrettich unterrühren. Das Ganze kurz aufkochen und servieren. Dazu schmecken gekochtes Rindfleisch, Kartoffeln und Rote Beete aus dem Glas. Das Fleisch (Tafelspitz oder Hochrippe) mit etwas Wurzelgemüse wie Möhren, Sellerie und Porree frühzeitig in einen Topf mit Salzwasser geben und etwa zwei Stunden kochen. Guten Appetit. (ti)

Der Meerrettich wirkt antibiotisch bei Katharren aller Art. Er tötet Bakterien, löst den Schleim bei Erkältungen, wärmt und förder die Durchblutung. Ein idealer Begleiter auf dem winterlichen Speiseplan, dessen Zubereitung aber fast in
Vergessenheit gerät.

Text/Foto: Tina Nispel-Fischbach

Joomla Plugin