Der Nexo kommt

Hyundai kündigt für Sommer das nächste Brennstoffzellenauto an

Von Günther Koch/Life-Magazin

Hyundais Zweiter: Nexo mit Brennstoffzellenantrieb. Foto: Hyundai

Las Vegas – Der Name steht schon fest: Nexo hat Hyundai sein nächstes Serienfahrzeug mit Brennstoffzelle genannt – und es gerade bei der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vorgestellt.

Auch Haushaltsversorger

Das Technologie-Flaggschiff kombiniert den umweltfreundlicheren Brennstoffzellenantrieb mit neuen Assistenzsystemen und einem großzügigen Platzangebot. Darüber hinaus haben die Koreaner in Las Vegas präsentiert, dass ihr Nexo auch Haushalte mit Strom und Wasser versorgen kann.

Noch weitere Modelle

Hyundai ist nach eigenen Angaben der weltweit einzige Hersteller, der mit Hybrid, Plug-in-Hybrid, Elektro- und Brennstoffzellentechnik alle wichtigen alternativen Antriebsarten in Serie anbietet. Dem Nexo sollen bis 2025 sogar noch weitere 18 umweltfreundlichere Modelle der Marke folgen.

Konsequenter Einsatz

Wasserstoff sei der Schlüssel einer nachhaltigeren Gesellschaft und Hyundai habe mit der Einführung der Brennstoffzelle im ix35 Fuel Cell bereits eine „führende Position in der Wasserstofftechnologie eingenommen“, sagt Woong-chul Yang, der das Forschungs- und Entwicklungszentrum der Autosparte des Hyundai-Konzerns leitet, zu dem auch Kia gehört. „Der Nexo ist ein weiterer Beleg, dass wir unsere Spitzentechnologien konsequent einsetzen, um die Erderwärmung zu reduzieren.“ 

Für Gewerbe und Privat

In Deutschland wird der Nexo ab Sommer 2018 angeboten. Wie auch die erste Generation des Brennstoffzellenfahrzeugs, der Hyundai ix35 Fuel Cell, soll der Nexo gleichsam wieder für Privat- und Gewerbekunden zu haben sein. Der neue Kompakt-SUV greift laut Hyundai auf eine komplett eigenständige Plattform zurück. Durch die Anordnung der Antriebstechnologie sei das Platzangebot einschließlich Kofferraumvolumen deutlich verbessert worden. Der lange 2,79-Meter-Radstand gewähre den Passagieren mehr Platz im Innenraum und eine komfortablere Beinfreiheit.

Größere Reichweite

Geringeres Gewicht, verbesserte Brennstoffzellentechnik, leistungsstärkerer Antrieb, ein auf 60 Prozent erhöhter Wirkungsgrad und Feinschliff bei der Aerodynamik steigerten nicht nur die Fahrleistungen, sondern auch die erreichbare Reichweite. Die gibt Hyundai mit fast 800 Kilometern nach europäischem Fahrzyklus an, womit der Nexo den ix35 Fuel Cell um mehr als 30 Prozent übertreffen würde.

Leistung 163 PS

Im Datenblatt stehen leistungsmäßig 163 PS und 395 Newtonmeter Drehmoment. Den Strom zum Fahren liefert ein neugestaltetes Brennstoffzellensystem mit kompakterem Bauraum. Durch das reduzierte Fahrzeuggewicht und die um 27 PS gesteigerte Leistung beschleunigt der Nexo demnach von 0 auf Tempo 100 um drei Sekunden schneller. Ähnlich wie beim Betanken eines Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor nehme die Befüllung der Hochdruckwasserstofftanks lediglich fünf Minuten in Anspruch.

Erweiterter Totwinkelwarner

Zu den neuen Elektronikhilfen gehört unter anderem ein System, das eine Erweiterung des Totwinkelwarners darstellt, indem eine Weitwinkel-Kamera beim geplanten Spurwechsel die Fahrzeugumgebung auf dem Fahrerdisplay anzeigt. Der Spurhalteassistent hält den Brennstoffzellen-Hyundai auf Landstraßen und Autobahnen bis Tempo 145 immer automatisch in der Mitte der Fahrspur. Kombiniert mit dem Autobahnassistenten ist laut den Koreanern „somit teilautonomes Fahren möglich“. Das System werte Sensordaten des Fahrerzeugs sowie Kartendaten der Navigation aus und passe so automatisch das Tempo an die jeweilige Umgebung und Situation an. Als erster Hyundai parkt  Nexo zudem  selbständig ein- und aus. Der Fahrer, der dazu nicht im Auto sein müsse, brauche bloß auf einen Knopf seines Schlüssels zu drücken.

Display bis zum Beifahrer

Als revolutionär bezeichnen die Koreaner das Cockpit mit der besonders großen Displayeinheit, die von der Fahrertür bis über die Mittelkonsole in den Beifahrerbereich hineinreicht. Der Fahrer kann viele Funktionen übers Lenkrad, aber auch über intelligente Sprachsteuerung bedienen. Dazu gehöre neben Radio, Telefon oder Navigation auch die Betätigung des Schiebedachs und der Klimaanlage.

KoCom/Foto: Hyundai

11. Januar 2018

Joomla Plugin