Ziemlich spritzig

Ford hat EcoSport neu aufgelegt / Klein-SUV jetzt auch mit Allrad

Von Günther Koch/Life-Magazin

Ford EcoSport, hier als 125-PS-Turbobenziner in Titanium-Ausführung. Foto: Koch

Estoril – 2014 bringt Ford bei uns den EcoSport auf den Markt, überarbeitet ihn schon 2015 gründlich. Denn die Qualität des damals aus Übersee kommenden Weltmodells hätte besser sein können. Die Anmutung stimmte nicht. Es war innen zu laut. Und auch die zu weiche Abstimmung ließ fahrdynamisch viel zu wünschen übrig. Das alles ist jetzt passé. Und bei der gerade im portugiesischen Estoril vorgestellten Neuauflage, die Ende Februar ab 18 590 Euro bei den Händlern steht, hat Ford sogar noch einiges draufgelegt.

Im Boomsegment

Das Auto: Der nun in Rumänien gebaute fünftürige Fünfsitzer, im Boomsegment kleiner SUV im Umfeld etwa der neuen Hyundai Kona, Kia Stonic und Seat Arona unterwegs, fährt mit markanter modellierter Motorhaube, höher platziertem Kühlergrill und angewinkelten Scheinwerfern auf rund vier Metern Länge solide verarbeitet und leiser vor, wirkt qualitativ für seine Klasse jedenfalls standesgemäß. 2,5 Meter Radstand bieten sogar im Fond ganz ordentlich Platz. Das Gepäckabteil fasst 356 bis 1238 Liter. Mit dem größeren Touchscreen-Monitor fällt endlich auch die Bedienung leichter.

Hoch bis zur ST-Line

Die Ausstattung: Vier Stufen gibt es. Im Basispaket sind etwa schon Audiosystem, Fahrer-Knieairbag und Lederlenkrad enthalten. Darüber gehören Dachreling, Navigation, Vernetzung, Achtzoll-Touchscreen, Tempomat samt Begrenzer und Parkpilot hinten, dann Klimaautomatik, Teilleder und 16-Zoll-Leichtmetallräder mit 205er-Reifen sowie bei der neuen ST-Line Pedale mit Aluminiumauflage, spezielle Stoßfänger, Seitenschweller, ein sportlicher abgestimmtes Fahrwerk und 17-Zöller zum Grundumfang. Das Angebot an neuen Technologien vom sprachgesteuerten Kommunikations- und Unterhaltungssystem über den Umkippschutz und die Totwinkelassistenz bis zum Soundsystem ist ausgebaut. Wer will, kann seinen EcoSport etwa mit einem Dach in Kontrastfarbe individualisieren. 

Drei- und Vierzylinder

Der Antrieb: Die recht spritzigen 1,0-Liter-Turbobenziner leisten 125 und 140 EcoBoost-PS, die durchzugsstärkeren und genügsameren, bei 21 090 Euro beginnenden 1,5-Liter-Turbodiesel 100 und 125 PS, wobei der kraftvollere EcoBlue erst ab Sommer lieferbar ist, und zwar in Verbindung mit dem erstmals erhältlichen Allrad. Auch ein 100-PS-Turbobenziner ist noch geplant. Die aktuellen Drei- und Vierzylinder in der Liste machen die leer fast 1350 bis knapp unter 1500 Kilo schweren SUV in der Spitze 160 bis Tempo 188 schnell, sollen in Verbindung mit den Sechsgang-Schaltgetrieben und -Automaten sowie der Stopp/Start-Spritsparfunktion im Mix nur 4,1 bis 5,8 Liter verbrauchen.

Nun  fahrdynamischer

Das Fahren: Wir sind im 125-PS-Benziner und schon im 125-PS-Diesel unterwegs gewesen. Deren Bordcomputer haben bei uns am Ende nach eher moderater Fahrt über Landstraßen und Autobahn 7,1 (statt 5,2) und 5,8 (statt 4,5) Liter angezeigt. Optimierte Feder-/Dämpferraten und eine direktere Übersetzung der elektro-mechanischen Lenkung verbessern die Straßenlage, erhöhen die Fahrdynamik. Der Allrad, mit dem sich Ausflüge in leichteres Gelände wagen lassen, analysiert ständig die Bodenverhältnisse, verteilt umgehend die nötige Kraft zwischen vorn und hinten, trägt so zu mehr Bodenhaftung bei. Die Bremsen, vorn innenbelüftete Scheiben, hinten Trommeln, packen standfest zu.

Schon jeder Vierte

Alles in allem: SUV bleiben hoch im Kurs. Laut Ford-Deutschland-Verkaufschef Wolfgang Kopplin ist schon jeder vierte Neuwagen in Europa ein Modell dieses Typs. „Und ein Ende ist nicht abzusehen!“ Mit dem Fiesta Active kündigt Kopplin für Frühjahr zudem einen neuen Klein-Crossover an. Neben dem wendig-agilen EcoSport, dem kompakten Kuga und dem größeren Edge werde dann „aus dem Trio gewissermaßen ein Quartett“. 

Datenblatt

Motor: Zwei Dreizylinder-Turbobenziner, zwei Vierzylinder-Turbodiesel. Hubraum: 1,0, 1,5 Liter. Leistung: 74/100 bis 103/140 kW/PS. Maximales Drehmoment: 170/1400-5000 bis 300/1750-2000 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute. Beschleunigung: 10,9 bis 14,0 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Höchstgeschwindigkeit: 160 bis 188 Stundenkilometer. Umwelt: Laut Ford Mixverbrauch 4,1 bis 5,8 Liter pro 100 Kilometer, 107 bis 134 Gramm Kohlendioxidausstoß pro Kilometer. Preis: 18 590 bis 28 340 Euro.

KoCom/Fotos: Günther Koch

7. Dezember 2017

Joomla Plugin