Formschöne Kraft

Audi setzt in neuem RS5 Coupé 2,9-Liter-Biturbo mit 450 PS ein

Von Günther Koch/Lifer-Magazin

Audi RS5 Coupé: Die zweite Generation ist 450 PS stark. Foto: Waldinger

Toulouse/Soldeu – Es ist die zweite Generation: Mit dem neuen RS5 Coupé hat Audi Sport gerade in Soldeu in Andorra das erste Modell in der aktuellen RS-Designsprache vorgestellt. Es geht im Umfeld vergleichbarer BMW-M-, Jaguar-R- und Mercedes-AMG-Pendants noch in diesen Tagen ab 80 900 Euro an den Start. Das bislang teuerste normale A5-Coupé, der 272-PS-Diesel, ist ab 55 400 Euro zu haben.

Der Gran Turismo unter den Hochleistern

Das Auto: Bei diesem etwas flacher bauenden Hochleistungs-Audi, jetzt 4,72 Meter lang, Radstand, 2,76 Meter,  Kofferraum 465 Liter, handelt es sich um den Gran Turismo unter den RS-Modellen der Marke. Die massiven Lufteinlässe vorn fallen auf. Der Kühler wirkt dynamischer. Zusätzlich Lufteinlässe und -auslässe finden sich an Front und Heck. Sogenannte Quattro-Blister betonen die Schwünge über den breiteren Radhäusern. Innen geht es von den Pedalen über die Alcantara/Leder-Sitze bis zum Lenkrad wie gewohnt sportlich zu. Vorn steht mehr Schulterfreiheit, auf den beiden Sitzen im Fond mehr Kniefreiheit zur Verfügung. Beim Gesamtgewicht hat der hinten mit Diffusoreinsatz, ovalen Abgasendrohren und aufgesetzter Spoilerlippe versehene RS5 um bis zu 60 Kilo abgespeckt. Wer will, kann sogar ein Karbondach ordern.

Gleich bis zu 30 Assistenzsysteme sind lieferbar

Die Ausstattung: Das neue Bedienkonzept ist mit intuitiverer Freitextsuche und natürlicher Sprachsteuerung kombiniert. Der spezielle RS-Monitor des virtuellen Cockpits informiert über Reifendruck, Drehmoment und G-Kräfte. Ein Schaltblitz fordert zum Hochschalten auf. Das optionale Headup-Display ist ebenfalls RS-spezifisch bestückt. In das Spitzen-Infotainmentsystem sind Navigation und Vernetzung integriert. Die Einbindung von Apple- und Android-Smartphones ist möglich. Für guten Klang sorgt ein Premium-Soundsystem. Die bis zu 30 Elektronikhilfen, einige serienmäßig, reichen von der adaptiven Stopp-&-Go-Cruise-Control samt Stauassistenz über Parkassistenz, Querverkehrsassistenz hinten, Abbiegeassistenz, Ausstiegswarnung und Verkehrszeichenerkennung bis hin zum vorbeugenden Insassenschutz.

Mit doppelt aufgeladenem Sechszylinder unter der Haube

Der Antrieb: Um den kümmert sich der komplett neue 2,9-Liter-Biturbo-Benzindirekteinspritzer mit 450 PS und 600 Newtonmetern über ein breites Band von 1900 bis 5000 Touren. In nur 3,9 Sekunden ist laut Audi Tempo 100 erreicht. Die höchste Geschwindigkeit liegt bei 250 Stundenkilometer, auf Wunsch sogar bei 280. Eine sehr gut abgestufte, auch handschaltbare Achtstufen-Automatik überträgt in diesem auf 19-Zoll-Leichtmetallrädern vorfahrenden RS-Audi die Kraft auf alle vier Räder. In Verbindung mit der Stopp/Start-Spritsparfunktion findet sich der Verbrauch im Mix mit 8,7 Litern so zumindest im Datenblatt, was immerhin 17 Prozent weniger bedeuten würde.

Das gesamte Ansprechverhalten ist sportlich-direkter

Das Fahren: Durch die Position der beiden Turbolader im als Innen-V bezeichneten Bereich des Motorblocks spricht der markant fauchende Sechszylinder sportlich-direkter an. Das RS-Sportfahrwerk macht seinem Namen alle Ehre, übertreibt es in der Grundauslegung jedenfalls nicht mit der Härte, steht für überaus direktes Handling. Die elektromechanische Servolenkung gibt präzise Rückmeldung von der Straße. Die innenbelüfteten Scheibenbremsen sind auf Höchstleistung ausgelegt. Das Fahrdynamiksystem mit der Möglichkeit, die Charakteristik des Wagens noch dynamischer, komfortabler oder ganz individuell einzustellen, ist Standard an Bord. Den Permanentallrad haben die Entwickler mit einem selbstsperrenden Mittendifferenzial verknüpft, das elektronische Stabilitätsprogramm mit gleich drei Modi und eine gezielten radselektiven Steuerung der Antriebsmomente.

Auch für den Reisealltag auf längerer Strecke

Alles in allem: Wo RS draufsteht, ist auch RS drin! Mit seiner neben der eleganten Form durchaus ebenfalls vorhandenen Alltagstauglichkeit eignet sich das Kraftpaket sogar nicht nur für die Renn-, sondern genauso für das sportliche Reisen auf der langen Strecke.  

Datenblatt

Motor: Sechszylinder-Biturbobenziner. Hubraum: 2,9 Liter. Leistung: 331/450 kW/PS. Maximales Drehmoment: 600/1900-5000 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute. Beschleunigung: 3,9 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Höchstgeschwindigkeit: 250 (auf Wunsch 280) Stundenkilometer. Umwelt: Laut Audi Mixverbrauch 8,7 Liter pro 100 Kilometer, 197 Gramm Kohlendioxidausstoß pro Kilometer. Preis: 80 900 Euro.

KoCom/Fotos: Rainer Waldinger

22. Juni 2017

Joomla Plugin